American Football Club

seit 1982

News

Resümee Saison 2019

 23.07.2019 

Eine harte und spannende Saison geht zu Ende. Die Bulls haben in dieser Saison bewiesen, dass sie in der Lage sind ganz oben mitzuspielen. Man behielt sich bis zum letzten Spiel die Möglichkeit einer Teilnahme in den Playoffs offen. Auch wenn es am Ende nicht gereicht hat, hat die Saison doch einen erfreulichen Ausgang genommen.

Neben vielen neuen Spielern, die sich im Laufe der Saison der Bulls-Herde angeschlossen haben, hat man mit 4 Siegen ein Ergebnis erzielt, welches einen erfreulichen Aufwärtstrend zu den vergangenen Jahren zeigt.

Nicht nur die starke Defense konnte sich heuer erneut bewähren, auch in puncto Offense-Leistung konnten die Bulls beweisen, dass man in den kommenden Saisonen diese besser nicht außer Acht lassen sollte. Mit 204 erzielten Punkten einem Verhältnis von vier Siegen zu vier Niederlagen erreichte man am Ende den dritten Platz und verpasste die Playoff Teilnahme nur knapp.

Wie auch andere Mannschaften sind die Bulls nicht von verletzungsbedingten Ausfällen verschont geblieben. Doch konnte man auf Grund der starken Leistungen einiger Rookies aus dem Bulls JV Team diese kompensieren und gleichzeitig jungen Talenten die Chance geben sich in der Division 1 unter Beweis zu stellen. Diese konnten das Team und die Coaches schnell von sich überzeugen und zeigten auf ganzer Linie ihr Können.

Die Planungen im Kader der Bulls hat bereits jetzt begonnen und man blickt mit Spannung in die nächste Saison. Das Ziel ist ganz klar: Denn eingeschlagenen Weg und den Aufwärtstrend beibehalten und verbessern.

Das Team der Bulls ist stetig am Wachsen und immer wieder auf der Suche nach neuen Talenten. Egal ob Quereinsteiger oder Neulinge – Jugendliche ab 15 Jahren können jeden Freitag ab 18 Uhr im Rookie-Training erste und bleibende Eindrücke gewinnen.

BILDNACHWEIS: Sportlight Photography

Bulls gewinnen in Kärnten

 08.06.2019 

Einen großen Schritt in Richtung Playoffs haben die Footballer der Salzburg Bulls gemacht. Die Stiere gewannen auswärts bei den Carinthian Lions mit 25:7 und stehen derzeit bei vier Siegen zu zwei Niederlagen.

Die Salzburger Hauptstädter haben damit das erste Mal seit 10 Jahren die Chance, wieder in die Playoffs der Division I zu kommen. Doch das Spiel begann nicht nach Wunsch. Schon in den ersten Minuten konnten die Lions mit einem tiefen Pass 7:0 (PAT good) in Führung gehen. Und es dauerte ein wenig, bis sich die Bulls von diesem Schock erholten.

Mit Fortdauer des Spiels fanden die Bulls ihren Rhythmus und konnten ebenfalls nach einem Pass von Alen Jovic auf seinen Bruder Manuel Jovic auf 7:6 verkürzen (PAT no good). Was auch den Halbzeitstand markierte.

In der zweiten Halbzeit mussten die Lions ihrer geringen Kadertiefe Tribut zollen und die Bulls konnten über das Runningback Duo Michael Poschacher und Manuel Jovic zuerst die Führung erzielen und selbige kontinuierlich ausbauen. Am Ende stand ein 25:7 Sieg in den Büchern.

Die Bulls stehen jetzt bei vier Siegen zu zwei Niederlagen und könnten das erste Mal seit 10 Jahren die Playoffs erreichen. Dafür wird aber ein Sieg über die Blue Devils aus Hohenems notwendig sein, welche der direkte Konkurrent um die Playoffs sind.

Punkte Bulls:

  • Jovic Manuel 12
  • Poschacher Michael 12
  • Burgstaller Andreas 1
BILDNACHWEIS: Sportlight Photography

Salzburg Bulls schlagen Tabellenführer

 19.05.2019 

Im Spitzenspiel der Divison I konnten die Salzburg Bulls die Telfs Patriots in einem dramatischen Finish mit 20:14 besiegen. Damit bleiben die Salzburger am Bulls Field ungeschlagen und sind weiterhin erster Verfolger der Tiroler.

Damit ist den Salzburgern die Revanche für die Auswärtsniederlage geglückt. In einem abwechslungsreichen Spiel dominierten vor rund 250 Zusehern lange Zeit die Abwehrreihen beider Teams und so ging das kurzweilige erste Quarter 0:0 zu Ende.

Im zweiten Viertel nahm dann das Spiel so richtig Fahrt auf. Manuel Jovic beendete einen langen Drive der Salzburger mit der Führung zum 7:0 (PAT Burgstaller good). Die bis Dato ungeschlagenen Telfser, die mit ihrer Offense im Schnitt 40 Punkte pro Spiel erzielen, konnten aber noch vor der Pause auf 7:7 ausgleichen.

Nach der Halbzeit waren es erneut die Salzburger, die durch Alen Jovic zum 13:7 anschrieben. Allerdings konnte der Point after Touchdown nicht verwertet werden und so blieb der Zwischenstand unverändert. Ein Umstand, der sich fast noch rächen sollte. Denn mit nur noch zwei Minuten vor Ende der Begegnung gingen die Tiroler durch Ihren Import Hunter Schmidt mit 13:14 in Führung.

Andreas Burgstaller konnte nach einem Pass von Jovic in der letzten Minute auf 20:14 (PAT Burgstaller good) erhöhen.

Mit weniger als einer Minute auf der Uhr versuchten die Tiroler noch das Spiel zu wenden und kamen bis kurz vor die Endzone der Bulls. Doch den letzten Passversuch von Patriots Quarterback konnte in der Endzone abgewehrt werden und die Bulls holten sich damit den dritten Heimsieg.

„Unser Sieg war heute einer Mischung aus eisernem Siegeswillen, sehr gutem Coaching und natürlich auch etwas Glück geschuldet. In Summe war es aber Werbung für den Sport von beiden Mannschaften“, resümiert Obmann Alexander Narobe abschließend.

Zum Ausruhen bleibt aber keine Zeit. Nächste Woche wartet in Hohenems die nächste große Herausforderung.

Punkte Bulls:

  • Burgstaller Andreas 8
  • Jovic Alen 6
  • Jovic Manuel 6
BILDNACHWEIS: Bildagentur Schick

Bulls besiegen Lions mit 28:0

 11.05.2019 

Bei strömenden Regen konnten die Salzburg Bulls die Carinthian Lions vor eigenem Publikum 28:0 besiegen. Die stark reduzierten aber aufopfernd kämpfenden Kärtner konnten zu Beginn gut dagegenhalten, doch ließen die Bulls nicht locker und konnten das Spiel für sich entscheiden.

Die ersten Punkte brachte ein Run von Michael Poschacher und so stand es am Ende des ersten Viertels 6:0 (PAT no good) für die Hausherren. Die starke Defense der Salzburger hielt auch im zweiten Viertel und lies keine Punkte zu. Immer wieder zeigten die Gäste gute Läufe und Pässe, jedoch konnte Safety Benjamin Nezmah einen Pass abfangen und verschaffte der Bulls Offense eine sehr gute Feldposition. Das nützen die Bulls aus und kurz vor der Halbzeit bediente Quarterback Alen Jovic Receiver Benjamin Ast mit einem weiten Pass zum 12:0. Beim PAT behielt sich Jovic den Ball und lief in die Endzone für zwei weitere Punkte. Spielstand zur Halbzeit: 14:0.

Auch in der zweiten Halbzeit lies die Defense der Bulls keine Punkte zu. Wetterbedingt wurde auf beiden Seiten sehr viel gelaufen ehe Alen Jovic mit einem kurzen Toss Manuel Jovic bediente, welcher den Ball in die Endzone zum 21:0 trug (PAT good).

Auf Seiten der Verteidigung zeigte gleich wieder Benjamin Nezmah mit seiner zweiten Interception auf.

Das letzte Viertel dominierte erneut die Bulls Verteidigung, sie konnten eine lange Angriffsserie der Carinthian Lions stoppen. Nach starken Läufen und einer sehr guten Feldposition in der Redzone der Lions bediente Alen Jovic Receiver Lucas Gollmer zum Endstand von 28:0 (PAT good).

Mit dem zweiten Heimsieg sind die Salzburger nun erste Verfolger der Telfs Patriots, welche schon kommenden Sonntag, dem 19. Mai am Bulls-Field gastieren.

Punkte Bulls:

  • Ast Benjamin 6
  • Gollmer Lucas 6
  • Jovic Manuel 6
  • Poschacher Michael 6
  • Jovic Alen 2
  • Suchanek Patrick 2

Bulls JV mit erstem Saison-Sieg

 28.04.2019 

Im dritten Spiel der laufenden Saison konnte nun auch endlich das Farmteam der Bulls einen Sieg einfahren. Gegen die BSK Pongau Ravens gab es lange ein ausgeglichenes Spiel, dass erst in Hälfte zwei zu Gunsten der Mozartstädter kippte.

Die Bulls gewannen den Cointoss und gaben das Ballrecht an die Ravens ab. Die ersten Drives beider Teams endeten nach vielen sehenswerten Spielzügen immer mit Punts oder Turnovers. Ein Field Goal Versuch der Bulls konnte zudem von den Ravens geblockt werden.

Mit der nächsten Angriffsserie konnten die Ravens ihren Schwung mitnehmen und gingen nach schönen Pässen mit 6:0 in Führung (PAT no good). Schon im nächsten Drive der Bulls bediente QB Benjamin Ast Luca Schulze mit einem sehenswerten Pass in die Endzone. Der Touchdown wurde jedoch wegen eines Fouls nicht gegeben.

Dann aber schlug das erste Mal die Bulls Verteidigung zu. Defensive End Jan Gähle konnte den Ball in der Endzone freischlagen und von Rookie Linebacker Alexander Soriat erobert werden. 7:6 (Pat good).

Danach konnte sich die Verteidigung der Bulls ein zweites Mal auszeichnen. Daniel Ammann pickte den Ravens QB und bescherte der Bulls Offense erneut eine ausgezeichnete Feldposition. Die Chance lies sich Benjamin Ast nicht nehmen und sorgte nach mehreren Läufen mit einem Sneak für die 13:6 Führung (PAT no good).

Die Bulls nahmen nun Fahrt auf und konnten die Offense der Ravens erneut stoppen und so war es erneut QB Ast mit einem Sneak in die Endzone zum 19:6. Beim PAT behielt sich Holder Erek Kayenberg den Ball und holte zwei weitere Punkte zum 21:6.

Die Ravens kamen wieder mit ihrer Offense aufs Feld. Viele gute Pässe konnten nicht gefangen werden und so endete der Angriff der Gäste mit einem erneuten Punt. Im folgenden Drive der Bulls gelang Rookie Runningback Alexander Huber ein Traumlauf mit mehreren gebrochenen Tackles über 40 Yards zum Touchdown.

Neuer Stand 27:6 (PAT no good) aus Sicht der Bulls. Die Ravens arbeiteten sich nun wieder sukzessive über das Feld ehe Safety Maximilian Oberndorfer eine weitere Interception fing. Die Ravens konnten jedoch die Bulls Offense in Schach halten, erhielten wieder das Angriffsrecht und überraschten mit einem ausgespielten vierten Versuch und scorten mit einem tiefen Pass zum 27:12 (PAT no good).

Kurz vor Ende des Spiels setzte dann die Bulls Offense mit einem wunderschönen Pass auf den an diesem Tag sehr starken Luca Schulze den Schlusspunkt zum 34:12 (PAT good).

„Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten kam unsere Offense in Hälfte zwei ins Rollen und wir konnten die Schwachstellen in der Defense ausnutzen, was der Schlüssel zum Erfolg war“, resümiert Offense Coordinator und Quarterback Benjamin Ast.

Punkte der Bulls:

  • Ast Benjamin: 12
  • Huber Alexander: 6
  • Schulze Luca: 6
  • Soriat Alexander: 6
  • Kayenberg Erek: 2
  • Sollereder Julian: 2

Bulls unterliegen in Telfs

 20.04.2019 

Im zweiten Spiel gegen eine Tiroler Mannschaft mussten sich die Salzburg Bulls dem Aufsteiger aus Telfs mit 7:28 geschlagen geben.

Nach einer wenig erbaulichen ersten Halbzeit, in der man offensiv wie defensiv kein Mittel gegen die Tiroler Oberländer fand, kamen die Bulls in Hälfte zwei deutlich besser ins Spiel.

Dass es gegen die physisch starke Mannschaft schwierig werden würde, war nach dem Erfolg der Patriots gegen die Cineplexx Blue Devils zu erwarten.

Die Telfser starteten stark und konnten in der ersten Halbzeit 28 unbeantwortete Punkte erzielen. Den Bulls gelang nur wenig und so wurden in der Halbzeit sowohl offensiv als auch defensiv einige Umstellungen vorgenommen.

Und die Adjustments fruchteten. Die Bulls konnten die Angriffsbemühungen der Telfser nun erfolgreich unterbinden und ließen in der zweiten Halbzeit keine weiteren Punkte mehr zu.

Offensiv klappte es nun auch besser und so konnte Michael Poschacher für die Bulls anschreiben (PAT good). Doch das Aufbäumen kam zu spät. Mehr war aber an diesem Abend für die Bulls nicht mehr drinnen.

Abhaken und weitermachen lautet jetzt die Devise. Denn schon am 5. Mai wartet mit den Cineplexx Blue Devils ein weiterer schwerer Gegner auswärts in Hohenems.

Punkte der Bulls:

  • Poschacher Michael: 6
  • Patrick Suchanek: 1
BILDNACHWEIS: Blitzlicht Duo

Bulls gewinnen Punkte-Festival am Bulls Field

 07.04.2019 

Im ersten Heimspiel der Saison konnten die Salzburg Bulls vor knapp 400 Zusehern das Swarco Raiders 2 Team mit 69:28 besiegen.

Vor allem das dominante Laufspiel von Michael Poschacher und Manuel Jovic konnte von den Tiroler Gästen nie wirklich gestoppt werden.

Die Salzburger legten mit der Offense einen Traumstart hin und konnten bereits im ersten Viertel eine 28:0 Führung erzielen. Neben drei Touchdownläufen von Jovic und Poschacher, sorgte Benjamin Nezmah für ein echtes Highlight im Spiel. Der Defensive Back fing einen Pass von Raiders Quarterback Ruben Seeber in der eigenen Endzone ab und retournierte den Ball über 100 Yards zum Touchdown.

Die Gäste aus Tirol ließen sich trotz der Rückschläge nie beirren und kamen immer wieder in Schlagweite der Bulls. Nach weiteren Touchdowns von Michael Poschacher auf welche die Raiders immer wieder antworten konnten, stand es am Ende der ersten Halbzeit 41:21.

Die zweite Halbzeit begann holprig und die Bulls konnten im dritten Viertel keine Punkte erzielen und mussten zudem einen Touchdown der Raiders hinnehmen.

Im letzten Viertel konnten die Bulls jedoch wieder an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und erneut Punkte erzielen. Spieler der zweiten Halbzeit war Manuel Jovic, der zu seinem Touchdown aus der ersten Halbzeit weitere drei Touchdowns hinzufügen konnte.

Kurz vor Ende des Spiels sorgte Quarterback Alen Jovic mit einem Pass auf Benjamin Ast für den Endstand von 69:28.

„Wir wussten vor dem ersten Spiel nicht wirklich wo wir stehen. Dass wir hier nun vor eigenem Publikum ein Spiel mit 10 Touchdowns abgeliefert haben nimmt uns sehr viel Druck von den Schultern“, resümiert Obmann Alexander Narobe abschließend.

Punkte der Bulls:

  • Jovic Manuel: 24
  • Poschacher Michael: 24
  • Burgstaller Andreas: 9
  • Ast Benjamin: 6
  • Nezmah Benjamin: 6
BILDNACHWEIS: Sportslight Photography

Tryout 05.04.2019 ab 18:00 Uhr.

 02.04.2019 

Werde Teil von Salzburgs #1 im American Football und komm zu unserem Tryout am 5. April. 2019 ab 18.00 Uhr.

Jeder Teilnehmer des Tryouts erhält 2 Freikarten für ein Heimspiel der Salzburg Bulls.

Wir suchen Footballspieler:
- egal ob groß und kräftig
- klein und wendig
Wenn du das Herz hast, haben wir die Position für dich!

Ebenso suchen wir immer neue Mitglieder für unser Flagfootball Team. Damen wie Herren, Mädchen wie Buben jeden Alters.

Du möchtest dich in Akrobatik und Tanzen versuchen? Dann werde Cheerleader bei den Salzburg Bulletts!

Oder ist dir Ultimate Frisbee lieber? Dann schau doch bei unseren Speedstern von Schleudertraum bei!

Das alles könnt ihr ausprobieren beim Salzburg Bulls Tryout am 5. April am Bulls Field

Ganz schön stark: Salzburger IT-Unternehmen emax-it wird Partner der Salzburg Bulls

 25.03.2019 

Soziales Engagement zu übernehmen ist für Geschäftsführer Alexander Simon seit Gründung von emax-it vor über fünfzehn Jahren selbstverständlicher Teil der Firmenphilosophie.


Aufstrebenden Sportlern einen Ort zu bieten Team- und Kampfgeist zu entwickeln und gemeinsame Visionen zu verfolgen, liegt dem zweifachen Familienvater dabei besonders am Herzen.


„Ich tanke selbst viel Kraft beim Sport als Ausgleich zu meinem sehr anspruchsvollen Alltag und möchte natürlich auch meinen eigenen Jungs ein gutes Vorbild sein - da muss ich natürlich mit gutem Beispiel voran gehen und nicht nur über Werte sprechen, sondern sie selbst leben.“

Bulls II verlieren Auftakt in Wels

 24.03.2019 

Zum Saisonauftakt der Division IV mussten sich unsere Jungstiere den Wels Huskies in einem punktearmen Spiel 8:14 geschlagen geben.

Nach einer schwachen ersten Hälfte, in der die Gastgeber die Bulls Offense immer wieder mit einem 3 and out vom Feld schickte, konnten die Huskies zwei mal anschreiben. So stand es zur Halbzeit 14:0.

In der zweiten Hälfte zeigten sich die Bulls konzentrierter und konnten mit einem Safety auf 14:2 verkürzen, ehe Bulls Quarterback Benjamin Ast mit einem Pass auf Sebastian Schimaneck den finalen Spielstand von 8:14 herstellte (PAT no good).

"Wir gratulieren den Huskies zu ihrem verdienten Sieg und einem wirklich tollen Gameday. Wollen wir in drei Wochen gegen den Ligafavoriten aus Traun bestehen, werden wir uns in allen Units deutlich verbessern müssen", resümiert HC Wolfram Marius.

Touchdown! BZL neuer Sponsor der Salzburg Bulls.

 16.02.2019 

Gute Nachrichten für die Salzburger American Football-Szene: die Bulls starten mit dem Bildungszentrum Logistik – kurz BZL – als Sponsor in die neue Saison.

"Intelligenz, Schnelligkeit, Fitness, Kraft und Ausdauer – das sind die Erfolgsfaktoren, die im American Football genau so gelten, wie in der Logistikbranche. Die Bulls zu sponsern lag für uns deshalb einfach auf der Hand.“, sagen Emmerich Schlecht und Walter Seeburger, Geschäftsführer des Bildungszentrum Logistik.

Die Salzburg Bulls bereiten sich heuer auf ihre bereits 37ste Spielsaison der Vereinsgeschichte vor und zählen damit zum Urgestein der österreichischen American Football-Welt. 2mal holten sich die Bulls die Austrian-Bowl, standen weitere 2mal im Finale der Austrian-Bowl und holten ganze 3mal die begehrte Silver-Bowl. Der Verein tritt 2019 in der Division 1 an und wird auch dieses Jahr wieder kräftig angreifen. Besonderes Anliegen ist dem rührigen Vereinsvorstand um Bulls- Head Coach John J. Geser die Jugend- und Nachwuchsarbeit: „Mit dem Sponsorvertrag des BZL in der Tasche können wir unsere Chancen auf Erfolg verbessern und dazu mehr junge Spielertalente aufbauen.“, freut sich Geser. Zuletzt schafften es zwei Nachwuchsspieler in die erweiterte Auswahl des Junioren Nationalteams.

Dazu baut das Bildungszentrum Logistik auch auf die Fitness-Kompetenz von Bulls Head Coach Geser. Speziell für Lastwagenfahrer in der C95 Aus- und Weiterbildung werden Coachingkurse für richtige Ernährung und Fahrerfitness angeboten.

Die Ausbildungsexperten des Bildungszentrum Logistik bieten in ihren Kursen frisches Wissen und Praxis für Logistik, Handel und Industrie. Die gesetzeskonformen Aus- und Weiterbildungsangebote werden auf Wunsch zeit- und ressourecensschonend als Kombi- und Blockveranstaltungen direkt in den Unternehmen durchgeführt. Zu den zufriedenen BZL Kunden gehören namhafte Unternehmen wie Raffeisen Lagerhaus, Palfinger, Maschinenring oder Container Terminal Salzburg.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Back to the Roots - Salzburg Bulls verstärken Coaching Staff

 15.01.2015 

Christian Rung, der bereits in der Saison 13/14 im Coaching Staff der Salzburg Bulls war, kehrt zurück. Der Lebenslauf des nunmehr 52-jährigen Coachs spricht für sich. Seine Reise als Footballspieler begann bereits 1993 in der Bayernliga. Mit seiner damaligen Mannschaft (Landsberg Express) schaffte Rung den Aufstieg in die GFL (German Football League). Bis 2013 spielte er aktiv bei verschiedensten Teams bis es ihn zum Coaching zog.

Von dieser jahrelangen Erfahrung wollen die Salzburg Bulls profitieren und verstärken ihren Coaching Staff für die kommende Saison in der Division 1. Doch damit nicht genug – Neben der Position als Offensive Line Coach der Kampfmannschaft, wird Rung auch im Bereich der Nachwuchsmannschaft tätig sein.

Bereits in den Offseason konnte Rung durch seine sympathische Art seine jahrelange Erfahrung sowohl als Spieler als auch als Trainer sehr gut vermitteln und im Training einbauen. Die | Salzburg Bulls sind überaus glücklich über die Rückkehr des erfahrenen Coaches und können in der kommenden Saison auf verschiedene Position Coaches zurückgreifen, um die Qualität des Trainings zu steigern.

"Christian hat mit seinem positiven Wirken bleibende Eindrücke bei uns hinterlassen, ehe er beruflich Salzburg verlassen musste. Wir freuen uns über seine Rückkehr nach Salzburg. Er kommt zu rechten Zeit", erklärt Alexander Narobe, Obmann der Salzburg Bulls.

"Durch meinen beruflichen Umzug nach Salzburg war mein erster Weg wieder zu den Bulls, denn hier wurde ich schon 13/14 herzlichst aufgenommen und es fühlte sich an, als würde man wieder zur Familie heimkommen. Viele ältere Spieler kenne ich noch, aber auch sehr viele neue Gesichter sind da. Die Bulls sind sehr gewachsen und es freut mich hier mein Wissen an die Jungs in der O-Line weitervermitteln zu können. Und zum Abschluss ein Spruch den mir unser Vorsitzender Alex Narobe 2014 mitgegeben hat: „Einmal Bulls - immer Bulls“. Und das stimmt zu 100%. Ich freue mich auf die Aufgabe und die Saison 2019", verrät Rung über seine Rückkehr zu den Salzburg Bulls.

Stationen als Spieler/Trainer

  • 1993 – 2000 OL - Spieler des Landsberg Express von der Bayernliga bis GFL
  • 2000 – 2002 DL - Spieler der Starnberg Argonauts (Bayernliga, 3.Liga)
  • 2007 – 2012 OL/DL - Spieler des neugegründeten Landsberg X-Press (Landesliga, Bayernliga)
  • 2013 Head Coach der A-Jugend Landsberg X-Press
  • 2013 – 2014 OL Coach der Salzburg Bulls
  • 2015 – 2017 RB Coach der Fürsty Razorbacks U19-GFLJ (höchste Deutsche Jugendliga)
  • 2017 – 2018 Coaching OL der Wiesbaden Phantoms U19 – GFLJ

Ausbildungen

  • Staatlicher geprüfter Trainer für Sport und allgemeine Körperausbildung an der Bundeslehr- und Sportanstalt Linz/Österreich
  • Ausgebildeter Masseur für klassische Massage
  • C-Trainerlizenz vom American Footballverband Bayern
  • Fortbildungskurse im Bereich American Football beim AFVBY und AFBOE

Super Bowl im Casino Salzburg

 19.12.2018 

Besser geht´s nicht! Wir feiern den Super Bowl 53 mit dem Casino Salzburg in den heiligen Räumen des Schloss Klessheim.

Das Vorabendproramm startet um 21:00 Uhr.

Bei der Tombola warten neben vielen Gewinnen 2 VIP-Tickets für die Austrian Bowl als Hauptpreis.

Der Eintritt ist frei!

Um nur € 15,- bekommt man € 5,- in Begrüßungsjetons, einen American Style Burger mit Wedges und ein kleines Bier*.

Eindrücke vom vorletzten Jahr:

* Alkoholfreie Alternative: alkoholfreies Bier, Orangensaft oder Mineralwasser.
Eintritt ins Casino ab dem vollendeten 18. Lebensjahr im Rahmen der Besuchs- und Spielordnung der Casinos Austria AG. Amtlicher Lichtbildausweis erforderlich.


Sponsoren & Partner

Impressum

Salzburg Bulls

ZVR: 086 069 533

Josef-Brandstätter-Straße 10

5020 Salzburg

+43 664 1017846

office@salzburg-bulls.at

Bankverbindung

BIC RVSAAT2S
IBAN AT74 3500 0000 5911 2235

Vorstand

Obmann: Alexander Narobe
Obmann-Stv: Franz-Josef Putz
Schriftführer: Wolfram Marius
Schriftführer-Stv: Markus Schwarzl
Kassier Christoph Wagner
Kassier-Stv Stephan Schwab

Downloads

Antrag Spielerlizenz
Ärztliches Attest
Beitrittserklärung einzeln
NADA Erklärung
Beitrittsdokumente gesamt

Bulls Field